Transparenzerklärung Newsletter

TRANSPARENZERKLÄRUNG FÜR DEN BEZUG DES NEWSLETTER’S dieser Website

Um Sie für den Bezug meines Newsletters registrieren zu können, benötige ich zwangsläufig eine E-Mailadresse von Ihnen, weshalb ich diese im Anmeldeformular auch erfrage. Natürlich besteht bei Ihnen ein berechtigtes Interesse zu erfahren, was nun mit diesen Daten, also der E-Mailadresse, in Zukunft geschieht.
Nebenbei bemerkt – mir wäre es lieber, wenn ich noch die Anrede und den Vor- oder Nachnamen abfragen könnte, weil mir dann in meinen E-Mails eine direkte Anrede möglich wäre. Das ist einfach höflicher. Aber aufgrund der aktuellen Datenschutzbestimmungen ist es besser, dies zu unterlassen – gesetzliche Unhöflichkeit also.

Wenn Sie im Newsletter-Anmeldeformular auf „Absenden“ geklickt haben, wird Ihre Adresse zu meinem E-Mailprovider „Klick Tipp“ übertragen.
Ein E-Mailprovider hat sich z.B. auf das gleichzeitige Versenden von E-Mails an etliche Empfänger spezialisiert. Der Vorteil für mich, als User, liegt darin, dass ich nicht jeden Newsletter einzeln adressieren und abschicken muss, ich hätte auch gar nicht die Zeit dazu, sondern ich kann dies vollautomatisiert durch den E-Mailprovider durchführen lassen. Aus diesem Grund habe ich mit Klick Tipp einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß der neuen DSGVO abgeschlossen. Klicken Sie auf Datenschutzerklärung und scrollen zum Punkt 6 nach unten, um genaue Details zu entnehmen.

Ihre Adresse wird nun gespeichert und auch das Datum, an dem Sie sich eingetragen haben. Das sieht dann online für mich so aus:

dbloptin0

Ich habe mich gerade bei Klick Tipp zum Newsletter angemeldet. Meine E-Mailadresse und das Datum wurden eingetragen. Unter „Bestätigungsdatum“ steht – Nicht bestätigt.
Es handelt sich also um ein schwebendes Verfahren. Mit diesem Eintrag ist gleichzeitig eine E-Mail an mich abgesendet worden, die folgenden Inhalt hat:

dbloptin1

Das ist die erste und vorerst letzte E-Mail, die Sie von mir erhalten. Diese E-Mail ist eine gesetzliche Vorschrift und nennt sich Double-Optin-Verfahren – und ist natürlich kein Spam, was manche Personen leider nicht zu unterscheiden wissen.
Deshalb – solange ich von Ihnen keine Bestätigung erhalten habe, werde ich auch keine weitere E-Mail an Sie schreiben. Sollte mir nach einer Woche keine Bestätigung vorliegen, wird Ihr Eintrag automatisch und unwiderruflich gelöscht.

Inzwischen habe ich den Link bestätigt, und der Eintrag bei Klick Tipp sieht jetzt so aus:

dbloptin2

Das Bestätigungsdatum ist eingetragen, und ich darf Ihnen von nun an, bis auf Ihren jederzeit möglichen Widerruf, E-Mails zusenden. Am Ende einer jeden E-Mail finden Sie einen Austragungslink. Wenn Sie diesen anklicken, wird Ihre E-Mailadresse sofort unwiderruflich gelöscht. Es ist mir ab dann auch nicht mehr möglich, Ihre Daten nachzuvollziehen.

Zu guter Letzt: Was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, möchte ich an dieser Stelle noch einmal abschließend betonen:

Ich werde zu keiner Zeit Ihre E-Mailadresse weitergeben oder missbrauchen.